Die Bedeutung von Social Media bei der Suchmaschinenoptimierung

Wer eine Website hat, möchte natürlich, dass diese Website auch bei Google und Co. gefunden wird. Fürs SEO ist eine Blogging-Seite am optimalsten, am besten mit dem Content Management System (CMS) Word Press erstellt. Absolute geniale suchmaschinenoptimierte und leicht zu bedienende Webseiten mit Word Press bietet Empower Network an.

Ein Faktor wird bei der erfolgreichen Vermarktung der Website allerdings oftmals unterschätzt: Die Bedeutung von Social Media Portalen wie Facebook, XING, Twitter, LinkedIn, Google+ usw. Und das aus zwei Gründen:

Erstens, SEO bietet eine begrenzte Reichweite. Über Social Media ist die Reichweite beliebig steigerbar. Wenn auf mein Keyword, z.B. Finanzberatung Wiesbaden, 2.000 Anfragen bei Google im Monat kommen und meine Seite auf Platz 1 steht, kann ich davon ausgehen, dass ein relativ hoher Prozentsatz auf meine Seite klickt. Es können dann aber über Google niemals mehr als 2.000 Besucher kommen. Über Social Media kann ich meine Seite aber unbegrenzt verbreiten und so wesentlich mehr Menschen erreichen.

Zweitens, Social Media Seiten haben ein enorm gutes Google- und Alexa-Ranking. Was heißt das? Portale wie Facebook und XING werden bei den Suchmaschinen sehr gut bewertet. Wenn jetzt nun z.B. jemand von Facebook über einen Link (man nennt es Backlink) auf meine Seite geht, steigt aufgrund der guten Bewertung von Facebook auch die Bewertung von meiner Website. In der Konsequenz wird meine Seite dann besser bei Google geranket.

Damit im Social Media Portal auch auf meinen Link geklickt wird, brauche ich natürlich gute und interessante Inhalte. Hier ist wieder die Blog-Seite ideal.

Also: Ran ans bloggen und verteilen über die verschiedenen Portale!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>